Die Herkunft ist entscheidend

HerkunftWichtigstes Unterscheidungsmerkmal bei Teesorten ist – neben Produktionsmethode und Gradierung – das Anbaugebiet. Dieses hochwertige Naturprodukt wird in vielen Ländern der Erde angebaut und produziert. Indien, Sri Lanka, China, einige afrikanische Staaten und Indonesien sind die größten Teeproduzenten.

Ähnlich wie beim Wein bestimmen eine Reihe „natürlicher“ Faktoren die Tee-Qualität. Dazu zählen Lage und Höhe des Anbaugebietes, Bodenbeschaffenheit, das Klima und die Ausgewogenheit des Wetters. Eine sorgfältige Bearbeitung der Tees in den Teegärten ist für die Qualität von großer Bedeutung.

Das größte zusammenhängende Tee-Anbaugebiet der Welt liegt im Nordosten Indiens: Assam. Tees aus Assam zeichnen sich durch ein volles, kräftig,würziges Aroma und durch hohe Ergiebigkeit aus.

Darjeeling-Tees von den Hängen des Himalayas sind berühmt für ihr zartduftiges Aroma, während Ceylon-Tees aus Sri Lanka herb-aromatisch sind.

Die "Echt Ostfriesische Mischungen" werden ausschließlich von in Ostfriesland ansässigen, traditionsreichen Teehandelshäusern hergestellt. 

Für THIELE TEE kommen nur die Spitzen-Tees in Frage. Assam Tee der besten Pflückungsperiode bildet die Grundlage eines wirklich guten Ostfriesentees, abgerundet durch geringe Anteile von Darjeeling- und Ceylon-Tee – je nach Charakter der Mischung.