THIELE TEE- so entsteht bester "Echter Ostfriesentee"

Ernte für Thiele Tee, echter OstfriesenteeTee wird in verschiedenen Ländern und Anbaugebieten nahezu ganzjährig geerntet. Für THIELE TEE sind dabei die besten Assam Tees unerläßlich. Diese "second flush" Tees aus der so bezeichneten kurzen Erntezeit zwischen Mitte Mai und Mitte Juni bringen die Topqualität hervor, die wir für unsere Spitzenblends benötigen." betont Franz Thiele.

 In dieser Zeit probiert Tea-Taster Franz Thiele täglich bis zu 500 verschiedene Einzeltees - eine Aufgabe, die im Hause THIELE TEE tratitionell von den Inhabern persönlich vorgenommen wird. Aus der Vielzahl der angebotenen Einzelpartien gilt es die auszuwählen, die im Thiele-Tee-Orchester mitspielen dürfen. Große Sorgfalt, Erfahrung und die Liebe zum Naturprodukt sind Voraussetzung für diese wichtige Arbeit im Emder Familienunternehmen Thiele & Freese. Deshalb ist THIELE TEE der Inbegriff für höchste Qualität seit 1873, lebendiger Teil der ostfriesischen Tee-Kultur und Teil des immateriellen Kulturerbes im Bundesverzeichnis der deutschen Unesco-Kommision.

 Der Tee-Einkauf erfolgt auf der Basis der Teeproben, die einzelne Partien repräsentieren. Während der Saison kommen täglich hunderte verschiedene Muster per Kurier direkt von den Teegärten, z.B. aus Assam im Nordosten Indiens nach Emden.  Thiele & Freese arbeitet seit Jahrzehnten vertrauensvoll mit diesen Teegärten zusammen und selbstverständlich ist Franz Thiele regelmäßig dort vor Ort.

 Das Betrachten und das Riechen des trockenen Musters ist die erste Vorauswahl, danach werden die Muster aufgegossen. Die festgelegte Grammzahl wird ausgewogen und im professionellen Probiergeschirr mit frischem, sprudelnd kochendem Wasser aufgegossen. Nach exakt fünf Minuten wir der Tee in die bereitstehenden Tassen umgekippt/gestürzt, um die nassen Teeblätter ("Infusion") vom Tee zu trennen. Sonst würde der Tee "nachziehen", so Verkoster Franz Thiele. Nun wird die Infusion auf die Deckelunterseite gedreht, das nasse dampfende Blattgut angesehen und berochen. "Kupferbraune Infusion, ein malzig, würzig-kräftiges Aroma – ein guter Assam Tee mit besten Voraussetzungen, Eingang in THIELE TEE Mischungen zu finden".

Das erste Urteil verdichtet sich, Franz Thiele hat eine Vorstellung von der Verwendung dieses "Einzelmusikers für sein Orchester". Und so geht es weiter: schlürfend zur weiteren Anreicherung mit Sauerstoff wird Tasse für Tasse probiert, um die Besten herauszufinden, denn nur diese sind geeignet für Thiele´s höchste Qualität. "Eine Preisvorstellung bildet sich. Für die ausgesuchten Musiker wird die Gage direkt mit dem Teeproduzenten verhandelt." so Franz Thiele. In weniger als 1-2 Tagen wird man sich einig, in alter Kaufmannstratition gilt das gesprochene Wort. Es folgt ein Kontrakt und auch ein Bestätigungsmuster vor der Verladung. Im Probierzimmer von Thiele & Freese wird dieses mit dem Kaufmuster verglichen und nach weiterer Verkostung, Analyse und Kontrolle zur Verladung freigegeben.

Nach Eintreffen der Container in Rotterdam, Hamburg oder Bremen erfolgt eine Musterziehung, eine erneute Verkostung und die finale Einteilung der "unter Kontrakt stehenden Musiker". Hunderte werden es sein, die dann im Laufe des Jahres bis zur nächsten Ernte bei den verschiedenen "Aufführungen", also den unterschiedlichen THIELE TEE Sorten auftreten. Allein für "Broken Silber" - Ostfrieslands beliebtestem Ostfriesentee, sind es regelmäßig 30-40 unterschiedliche „Musiker“, die nach Ablauf des "Engagements" - also nachdem sie verarbeitet wurden - gleichwertig ergänzt oder ersetzt werden müssen, damit das gesamte Genusserlebnis auf höchstem Niveau sichergestellt ist.

Jetzt sind die einzelnen Originalpartien verfügbar, stehen für ihren "Auftritt" bereit. Die Komposition gibt jedem individuellen Charakter seinen Platz im Orchester. Es wird ein repräsentatives Handmuster gefertigt und verkostet, ggf. nachjustiert, es kommt zu einigen "Generalproben" im Probierzimmer von Thiele & Freese. Decken sich diese mit dem Anspruch an die jeweiligen THIELE TEE Sorten kommt es zur Aufführung. Die einzelnen Säcke werden auf den Mischboden gebracht, geöffnet und kontrolliert, um dann vorsichtig über eine Rutsche in die Mischtrommel zu gelangen. Nach dem Mischen und Auslaß werden Proben gezogen und mehrfach verkostet. Erst dann erfolgt die Freigabe zur Abfüllung in die bekannten THIELE TEE Packungen.

 

Ob "Broken Silber", "Broken Altgold", oder der "Alt Ostfriesische Blatt-Tee", - allesamt sind diese Ostfriesentees „Kulinarischer Botschafter des Landes Niedersachsen“.

"Broken Spezial", die guten Teebeutel in verschiedenen Packungsgrößen, oder Spezialitäten für den Versand: alles wird mit großer Sorgfalt und Liebe detailgetreu hergestellt. Daß man sich dieses alles auch leichter machen kann, weiß Franz Thiele. Doch: "Das ist die konsequente Umsetzung des Qualitätsversprechens seit über 140 Jahren, seit Gründerzeiten" heißt es im Hause Thiele & Freese. Seit 1873 bürgt das Emder Familienunternehmen Thiele & Freese durch seine Inhaber persönlich für höchste Teequalität.

Dies gilt auf allen Ebenen und ist Grundlage dafür, daß es heißt "Ostfriesen trinken Thiele Tee."